Ratgeber Wespennest im Rolladenkasten entfernen

Wie kommt es zum Wespennest im Rolladenkasten?

So manches Picknick haben die Wespen uns mit Ihrem Hunger auf Süßes schon verdorben. Nisten sich die Insekten dann auch noch in der Nähe des Hauses ein, wird es richtig unangenehm. Oft lassen sich die Insekten auch im Rolladenkasten nieder. Rolladenkästen sind perfekt gegen Wind und Wetter geschützt, die Einflugschneisen, die in die Kästen führen, sind klein, so dass Fressfeinde keinen Zugang zum Nest haben. Auch das Klima ist ein Rolladenkasten für die Wespe ideal, denn die Hauswand sorgt für eine gleichmäßige Temperaturen. Weder zu kalt, noch eine Überhitzung steht zu befürchten. Selbst im Spätherbst können sich die Nester gut halten, da die Umgebung kaum auskühlt, weil das Haus von innen beheizt wird. Bemerkt man die Wespenbesetzung im Frühling rechtzeitig, zum Beispiel, weil man eine Wespenkönigin hin- und herfliegen sieht, kann man den Rolladen immer wieder betätigen – diese Störung kann dafür sorgen, dass sich die Königin einen anderen Platz sucht. Oft erfolgt die der Nestbau aber unbemerkt, weil sich die Königin stunden- oder tagelang im Rolladenkasten versteckt und bereits mit dem Bau des Nestes begonnen hat.